Der Studi-O-Mat

Der Studi-O-Mat bezieht sich auf die Wahl des StudierendenRats (StuRa) der Verfassten Studierendenschaft (VS) der Universität Heidelberg, und betrifft in der aktuellen Fassung das Wahljahr 2017 (20.-22. Juni).

Es ist ein technisches Hilfsmittel, das es ermöglicht, zu ausgewählten Themen die eigenen Standpunkte mit denen der hochschulpolitischen Listen abzugleichen, die zur StuRa-Wahl antreten. Er ist selbstverständlich nur als Automat ohne Hirn zu verstehen und spricht keine Wahlempfehlungen aus.

Dazu musst du nur zu den folgenden 25 Thesen Stellung beziehen (und kannst zusätzlich die dir besonders wichtige Themen auch doppelt gewichten). Am Ende bekommst du eine Auswertung, die deine Übereinstimmung mit den Positionen der Listen angibt. Zusätzlich dazu findest du am Ende eine Detailansicht, die es dir ermöglicht, die Positionen und inhaltlichen Begründungen der einzelnen Listen zu den Thesen einzusehen.

Für ihre Stellungnahmen zu den Thesen sind die Listen selbst verantwortlich.

Mit der Befragung beginnen!

Der StuRa stellt ein hybrides Modell zwischen Parlaments- und Rätesystem dar: Es setzt sich zusammen aus Verteter*innen der Fachschaften, die nur von den jeweiligen Studierenden der Fachschaften entsandt werden, und hochschulpolitischen Listen (aktuell acht Listen), die sich zur Wahl aufstellen lassen. Diese Listen können von der gesamten Studierendenschaft der Uni Heidelberg gewählt werden. Die Positionierungen im Studi-O-Maten, mit denen deine Angaben abgeglichen werden, beziehen sich auf die Antworten dieser hochschulpolitischen Listen.

FAQ | Impressum